Organisation

Die organisatorische Schulform am Campus ist die kostenfrei Ganztagsschule. Das ist jene Form der schulischen Tagesbetreuung, in der Unterricht und Freizeit verschränkt stattfinden. Das Angebot umfasst Unterricht, Jause, Mittagessen, Lernzeit und Freizeit. Mittagessen und Unterricht/Freizeit bis 15.30 Uhr ist kostenfrei. Für den Spätdienst und die Jause sind Pauschalbeträge zu bezahlen.

 

Anwesenheitspflicht ist täglich von 8 Uhr bis 15.30 Uhr, am Freitag bis 13.50 Uhr. Die Kinder können nur in Ausnahmefällen (z.B. Arzttermine) vor 15.30 Uhr abgeholt werden.

 

Bei Bedarf bieten wir auch einen Frühdienst (ab 7.00 Uhr) und Spätdienst (bis 17.30 Uhr) an. Dafür ist eine zusätzliche Anmeldung erforderlich. Die Anmeldeformulare erhalten Sie zu Schulbeginn über die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer.

 

Regulärer Einlass in die Schule ist um 7.45 Uhr, bitte bis dahin vor dem Haupteingang warten. Der Schultag (Unterricht) beginnt pünktlich um 8 Uhr.

 

Grundsätzlich werden alle Arbeiten in der täglichen Lernstunde erledigt, sodass kaum mehr Aufgaben anfallen (ausgenommen Lesehausübung und gegebenenfalls Verbesserungen, Übungen für die Schularbeit).

 

Am Campus befinden sich im heurigen Schuljahr 12 Kindergartengruppen und 25 Schulklassen. Im Haus findet für die Schüler*innen Kindertherapie statt (Ergo-, Logo- und Physiotherapie). Eine Vernetzungsgruppe plant und organisiert die Verbindung zwischen den einzelnen Bereichen und Nahtstellen (KG, Basale Förderklassen, SKÖ – Klassen für Kinder mit Körperbehinderung, Integration, MS und WMS). Gegenseitige Hospitationen, große gemeinsame Pause, Feste und Feiern, Partnerklassen, gemeinsame Projekte, usw. gehören zum Schulkonzept.

 

Das Schulteam am Bildungscampus setzt sich aus Volksschullehrer*innen, Sonderschullehrer*innen, Pädagog*innen der MA 10, Assistent*innen der MA 10, Fachbetreuer*innen der Wiener Sozialdienste, Beratungslehrerin, Sprachheilpädagogin, Zivildiener, Therapeut*innen der Wiener Sozialdienste, Gebäudewarten der BIG, Küchenpersonal von WienWork und einer Administratorin der MA 56 zusammen. Die Freizeit wird von Freizeitpädagog*innen/Assistent*innen der MA 10 und von Lehrer*innen gestaltet.

 

Der Campus Seestadt betreut bei Bedarf die Kinder an allen schulfrei erklärten Tagen und in den Ferien (ausgenommen 24.12. und 31.12.).

 

Beachten und planen Sie, dass an folgenden Tagen (1.Schultag, 1. Schulwoche, 6 Konferenztage, 2 Bildungstage/Pädagogische Tage, Zeugnistag) aus organisatorischen Gründen KEINE Betreuung oder nur eingeschränkte Betreuung (=Journaldienst nach Anmeldung) erfolgt.

Die genauen Termine erhalten Sie zu Schulbeginn.

Enblicke in unseren Schulalltag:

Kunstwerke

Im Rahmen der Freizeitbetreuung, unter der Leitung der Freizeitpädagogin Nadine St. , entstanden diese wunderbaren Kunstwerke, die nun das Hauptstiegenhaus schmücken. 

WIr wünschen frohe Ostern

Pancakes – vom Rezept zum Frühstück

Beim Verfassen von Texten nahmen wir uns diese Woche das Rezept vor. Damit wir auch wirklich wissen, was denn alles beim Kochen passiert, mussten wir natürlich auch ausprobieren, wie gekocht wird. Ganz wichtig war nach dem Verfassen dann auch noch die Kostprobe. 😉 Fazit: Köstlich!

Der Frühling ist da

Bevor der Frühling wirklich beginnt, haben wir uns bereits mit seinen Boten beschäftigt. Gemeinsam haben wir alle Frühblüher, die wir so finden konnten bestimmt und kennengelernt. Danach ging es ans Forschen. Hat meine Pflanze Wurzeln, einen Wurzelstock oder eine Zwiebel? Wie sehen ihre Blätter aus, wenn wir sie im Frühling aus der Erde sprießen sehen? [...]

Bandprobe in Coronazeiten

Masken, Abstand, Instrumente desinfizieren und … ohne Gesang! Trotzdem macht es Spaß und die Musik ist im Erdgeschoß gut zu hören.

Experiment – Der Farbversuch

Trotz des Lockdowns haben wir ein Experiment durchgeführt. Wir brauchten, Lebensmittelfarbe, drei Gläser, sowie eine Küchenrolle. Gespannt schauten wir in der Schule oder über die Kamera zu, was und wie es uns die Lehrerinnen vorzeigten. Zwei Gläser wurden mit Wasser gefüllt und anschließend wurde das Wasser mit einer Lebensmittelfarbe gefärbt. Danach zerrissen sie das Küchenrollenstück […]

Gourmet Essen schon in der Früh

Damit unsere Kinder gut und mit voller Energie in den Tag starten können, benötigen sie ein ordentliches und ausgewogenes Frühstück, denn es heißt nicht umsonst „Das Frühstück ist die wichtigsten Mahlzeit am Tag“. Unsere Assistentinnen richten hierfür jeden Tag ein Buffet mit lauter verschiedenen Köstlichkeiten an, welches von den Kindern sehr gut angenommen wird. Im […]

Gletscher im Modell erleben

Die Eisbären erforschten in der Freizeit den Gletscher und bauten diesen in einem Modell nach. Aus Pappmache bauten sie das Grundgerüst auf. Danach verkleideten sie es mit Gips und bemalten es mit Farbe. Zum Schluss wurde aus Kleister und Sand die Gletscherzunge geformt und mit Staubzucker der Schnee nachgestellt.       

Kein Ausflug? Kein Problem!

Nachdem wir ja leider den Winter nicht in Museen oder bei anderen tollen Ausflügen verbringen konnten, haben wir unsere Freizeitnachmittage ab und an mit unseren Robowunderkindern verbracht. Das Zusammenbauen der Roboter hat uns schon einiges über den Stromkreislauf gelernt. Nun Beschäftigen wir uns mit den möglichen Programmierungen. Dabei müssen wir viel im Team arbeiten, gemeinsam [...]

We are the World

Habt ihr schon die neue Dekoration im Speisesaal gesehen?   Diese kreative Gemeinschaftsarbeit der Klassen 3C, 3D, 3E entstand aus der Frage „Aus welchen Ländern kommen wir?“ (Kinder und Erwachsene in der Schule) Nach dem Eruieren der Herkunftsländer gestalteten wir zuerst die zugehörigen Flaggen und danach die dazu passenden Sehenswürdigkeiten oder Besonderheiten. Auf den Fensterscheiben […]